Düsseldorf – Erkundungen

Am 31.01.2018 fand die erste Exkursion mit dem Kurs statt. Zwei Kurse schlossen sich zu diesem Zweck zusammen und trafen sich bereits morgens an der Schule.
Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ging es dann mit einer Lehrkraft und einem Lernbegleiter zum Düsseldorfer Rheinturm. Dabei übernahmen die Kursteilnehmer die Führung und bewiesen somit, wie gut sie mit Bus und Bahn zurechtkommen. Während der Fahrt fanden rege Unterhaltungen statt. Ein Großteil dieser erfolgte auf Deutsch.
Viele der Kursteilnehmer leben schon seit geraumer Zeit in Deutschland und kennen sich deshalb bereits mit Wegen und Sehenswürdigkeiten aus.
Dort angekommen wurde zunächst einmal die untergeordnete Funktion des Turms als Uhr erörtert und erklärt.
Nach der Fahrstuhlfahrt auf die Aussichtsplattform wurden schöne Bilder mit beiden Kursen gemacht.
Die Bar beziehungsweise Cafeteria wurde anschließend genutzt um Kaffee und Kuchen zu verzehren.
Beide Kurse unterhielten sich ausgiebig und die Teilnehmer nutzten die Zeit um sich etwas besser kennenzulernen.
Auffällig war jedoch, dass sich kleine Grüppchen bildeten, in denen in der Muttersprache kommuniziert wurde.

Im Anschluss an den Besuch des Rheinturms ging es, zu Fuß, an die Rheinuferpromenade.
Auch hier unterhielten sich die Kursteilnehmer angeregt über Erfahrungen und Erlebnisse in Deutschland/ Düsseldorf.

Alles in allem war die erste Exkursion ein gelungener Ausflug, um sich gegenseitig besser kennenzulernen und die Kursteilnehmer außerhalb der Unterrichts beobachten zu können.